• Sizilien neu 2019

  • Neu 2019: Sizilien

  • Sizilien neu 2019

Sizilien 2019

IN DER MITTE DES MEERES

Kulturerlebnisse in Palermo und Wanderungen in den Barocklandschaften des Südostens


ABLAUF UND INHALTE DER REISE
Sizilien, die Insel in der Mitte des Meeres, war seit der Antike Kulturraum und kultureller Schnittpunkt vieler Völker. Griechen und Araber breiteten ihr Herrschaftsgebiet auf die Insel aus, Einflüsse aus Afrika wirkten zu allen Zeiten, das »Königreich beider Sizilien« reichte bis Mitteleuropa. Heute ist der sizilianische Inselkosmos der südlichste Landschaftsraum Italiens. Die Jahrtausende sind spürbar, sichtbar, erlebbar.
Wir beginnen unsere Reise in der Hauptstadt Palermo, die 2018 als Kulturkapitale Europas ausgezeichnet wurde. Wir folgen den Spuren der älteren wie jüngeren Geschichte, wollen wissen, wie die Stadt ihr schweres Erbe (Stichwort: Mafia) bewältigt, sehen die Stationen sozialer und politischer Entwicklungen und haben das Glück, eine Premiere im berühmten Teatro Massimo besuchen zu können. Am letzten Tag fahren wir zum Wandern ins palermitanische Bergland. Dann wechseln wir Ort und Landschaftsraum. Es geht per Zugstrecke an Siziliens Südostküste. In Siracusa verbringen wir sechs weitere Tage und wandern in den Monti Iblei und am Meer. Es sind die Landschaften des Barocks – Ragusa und Noto liegen auf unserer Route. Wenn auch die Wanderungen das Programm dominieren, so bleibt stets Zeit für eine kleine Besichtigung der jeweiligen Stadt. Siracusa selbst ist Stadt-, Kultur- und Kunstgeschichte im Überfluss. Wir wohnen an bevorzugter Stelle. Zum Apollotempel sind es fünf Minuten, Kirchen, Klöster, Paläste, Plätze umgeben uns, enge Gassen spinnen das Wegenetz und das Meer liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. Keine Frage, dass wie bei allen Erde und Wind-Reisen Wert auf kulinarische Genüsse gelegt wird und wir uns in feinen wie rustikalen Gasthäusern bewirten lassen wollen. 

Kurz gesagt: An den ersten drei Tagen tauchen wir in die urbane Wildnis von Palermo ein. Die Hauptstadt Siziliens schüttet das Füllhorn umwerfender Kunst aus, geizt nicht mit Provokationen und ist ein soziales Abenteuer. Wir laufen zunächst auf unterschiedlichen Routen durch die Stadt, am letzten Tag zieht es uns ins palermitanische Binnenland — wir wandern in den Serre della Pizzuta. Eine Zugfahrt quer durch die Insel führt uns anschließend nach Siracusa. Sechs Tage verbringen wir in dieser kulturhistorisch hochspannenden Kulturmetropole. Die barocken Städte des Südosten der Insel illustrieren gleichsam unsere Wanderungen durch faszinierende Landschaften: Die Schluchten von Pantalica, bei Noto antica (Cava del Carosello), bei Ragusa (Cava della Misericordia) und das Naturschutzgebiet Venticari an der Meeresküste.


Zur Bildergalerie: http://www.erdeundwind.de/fotogalerie/


ORGANISATORISCHES

Hin- und Rückreise, Flughafentransfer
- Flug: Es empfiehlt sich die Buchung eines Gabelfluges oder die getrennte Buchung zweier Flüge: Hin nach Palermo, zurück von Catania (bitte melden Sie sich bei uns, wir helfen Ihnen gerne bei der Flugbuchung).
- Nach Ihrer Ankunft in Palermo: Der Flughafen in Palermo Punta Raisi ist klein und sehr übersichtlich und der Weg von der Ankunftshalle des Flughafens ist kurz und leicht zu finden. In der Stunde pendeln tagsüber halbstündlich Züge in das in etwa 25 Kilometer entfernte palermitanische Zentrum (45 bis 75 Minuten Fahrzeit). Wir holen Sie auf Wunsch am Bahnhof in Palermo ab und begleiten Sie zum Hotel, wenn Sie zwischen 10 und 18 Uhr in Palermo eintreffen und uns rechtzeitig über den Abholwunsch informieren. (Alle notwendigen Informationen hierzu werden in der Info-Mappe, die drei Wochen vor der Reise ausgegeben wird, ausführlich erörtert, so dass Sie sich nicht sorgen müssen, den Zug nicht zu finden. Außerdem beschränkt sich die Anreise nach Palermo erfahrungsgemäß auf wenige Flüge an diesem Tag, so dass Sie stets in Gesellschaft von anderen Teilnehmenden sind).
- Am Rückreisetag bringt uns der Bus von Siracusa zum Flughafen von Catania (die Transferzeit beträgt eine Stunde).

- Zug: Palermo ist von Deutschland aus auch mit dem Zug (Fahrtzeit von Rom etwa 12 Stunden) und z. B. ab Genua mit dem Schiff zu erreichen.
- Für alle Bahnreisen empfehlen wir Ihnen unseren spezialisierten Partner: Die Bahnabteilung von Titanic-Reisen in Berlin. Georg Fabian ist unter der Nr. 030 61129797 am besten nachmittags ereichbar. Was er nicht herausfindet, wird auch nicht angeboten.

- Sie könnnen sich darauf verlassen, dass wir Ihnen bei der Planung Ihrer Anreise behilflich sind. Wenn Sie möchten, vermitteln oder buchen wir Flugzeug, Bahn, Schiff oder Mietwagen für Sie, helfen Ihnen bei der Planung Ihrer An- und Abreise und nennen Ihnen Reisemöglichkeiten auch zur Verlängerung der Reise auf Sizilien. Gerne vermitteln wir Ihnen ausgesuchte Quartiere und Orte auf Sizilien, wenn Sie die Gruppenreise individuell verlängern wollen (vorher oder nachher).


Übernachtungen
- Das Hotel in Palermo liegt mitten im Centro storico in einer verkehrsberuhigten Hauptstraße. Einst Adelspalast, später Jesuitenkloster, heute ein 4-Sterne-Hotel mit Marmor, Fresken, Kronleuchtern und altem Mobiliar, letzteres vor allem im Publikbereich. Das Ambiente ist eine Mischung aus erhaltener und verblichener Nobilität, aber nicht alle Zimmer atmen den Geist der einstigen Gran Hotels. Die Dachterrasse bietet wunderbare Blicke über Palermo, auch der Frühstücksraum hat Stil. Das Haus steht nahe der sog. »Quattro Canti«. Deren Lage als zentral zu bezeichnen, ist eher untertrieben — sie bilden das Zentrum. (»Quattro Canti«, deutsch: Vier Ecken — die vier Fassaden als Schnittpunkt vierer gewachsener Stadtteile: Alberghiera, Capo, La Kalsa, La Loggia).
- In Siracusa wohnen wir auf der Insel Ortigia am östlichen Lungomare direkt am Meer, in einem sowohl architektonisch als auch atmosphärisch besonderen Hotel. Die Ausstattung und Einrichtung der beiden benachbarten Häuser folgt modernem Design und künstlerischem Konzept, das Zusammenspiel mit der alten Bausubstanz harmoniert. Ein Ort zum Bleiben ... Weil Ortigia nicht mit Bussen oder großen Fahrzeugen erreicht werden kann, ziehen wir morgens und abends durch die Gassen und über die Brücke in die Neustadt (10 Minuten Fußweg) zum Parkplatz.
- Manche romantisch zu lesenden Hinweise wie die oberen verbergen notwendigerweise anzusprechende Realitäten. Keine Frage, Sizilien wartet mit Landschaften der Stille auf. Die Insel ist jedoch dort laut, wo zwei oder mehr Menschen zusammentreffen. Uns betrifft das in den Städten. Die Stadtspaziergänge in Palermo konfrontieren uns mit den Klangfarben eines sehr südlichen italienischen Gemeinwesens und wir wohnen in zentralen Häusern, in denen es nicht immer gelingt, Verkehrs- und Kommunikationsgeräusche zu eliminieren. 



Reiseleitung: Herbert Grabe


TERMIN, REISEPREIS UND LEISTUNGEN

Reisetermin 2019

Dienstag, 22. Oktober bis Freitag, 01. November 2019

Orte und Landschaftsräume: Palermo-Palermitana-Siracusa-Monti Iblei

Reisepreis:
Reisepreis: 1.450,- € bei Unterbringung im Doppelzimmer, Einzelzimmeraufpreis: 480,- €

Bei Redaktionsschluss des Katalogs stand noch nicht fest, welchen Preis die Premierenkarte im Teatro Massimo für den Abend des 24.10. haben wird. Zur Aufführung kommt das Oratorium »Das Paradies und die Peri« von Robert Schumann. Die Kosten sind nicht im Reisepreis enthalten, die Teilnahme ist fakultativ und es gibt vorauss. Eintrittskarten in unterschiedlichen Preisgruppen. Wir erwarten Informationen dazu bis Januar 2019.

Im Reisepreis enthalten:
• 10 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne-Hotels (davon 4 Ü Palermo****, 6 Ü in Siracusa*** Sterne),
• jeweils Frühstück und 10 Abend- oder Mittagsmenüs in unterschiedlichen Gasthäusern, Trattorien und Restaurants,
• alle Führungen in den Städten und bei den Wanderungen entsprechend dem Programm,
• alle Transfers mit dem Bus und Zug auf Sizilien im Rahmen des Programms, Eintrittsgelder, Steuern, Reisepreissicherungsschein.
• Gepäcktransport in Siracusa mit Van oder Kleintransporter vom Busparkplatz zum Hotel und zurück.

Der Reisepreis gilt ab Palermo Bahnhof bis Catania Flughafen.

Reisedauer:
11 Reisetage, 10 Übernachtungen

Hier können Sie sich zu der Reise anmelden (klick)
oder
sich einen Platz, bzw. Plätze für 2019 reservieren (klick)

Zum Herunterladen: DETAIL-PROGRAMM Sizilien 2019 (Auszug aus dem Reisekatalog 2019).
 

Unsere Reiseführerempfehlung:
Wer Sizilien individuel entdecken möchte, ist mit dem Sizilien-Führer des Michael Müller Verlages von Thomas Schröder sehr gut bedient. Schröder bereist Sizilien seit Jahrzehnten und sein sehr gelobter Reiseführer ist ein Standardwerk.
Hier die bibliografischen Angaben: Sizilien, Thomas Schröder, 648 Seiten + herausnehmbare Karte (1:400.000), 9. Auflage 2016, s/w mit Farbtafeln, 24,90 EUR, Versand in Deutschland portofrei.
Zum Verlag hier klicken

 

Literaturempfehlungen

»Mit dem Rücken zum Meer« heißt das Buch von Andreas Rossmann (Text) und Barbara Klemm (Fotos), der Untertitel lautet: »Ein sizilianisches Tagebuch«.  In der Tat, Andreas Rossmann hat von 2013 an gesammelt und aufgeschrieben, was ihm in Sizilien an Eindrücken geschenkt wurde. Er hat auf Wegen, oft Umwegen eine Wirklichkeit wahrgenommen, die in den Kunst- oder Reiseführern nicht vorkommt. Erschienen ist das Werk im Verlag der Buchhandlung Walther König in Köln, mit vielen SW-Fotos und zwei Karten. In jeder Buchhandlung spätestens am nächsten Tag nach Ihrer Bestellung zu bekommen, wenn es nicht vorrätig ist.

Eine weitere Pflichtlektüre ist Leonardo Sciascias »Mein Sizilien«. Sciascia (1921-1989) war zunächst Volksschullehrer und Journalist, erst ab 1957 verlegte er sich ganz aufs Schreiben. Sein Spektrum war breit: Kriminalromane, Essays, Erzählungen und Gedichte. »Mein Sizilien ist eine anspruchvolle Auswahl seiner Texte und auch durchaus anspruchsvoll zu lesen. Erschienen in der wunderherrlichen Reihe Wagenbach Salto.
Apropos: Kriminalromane. Ich lese außer den Dengler-Krimis von Wolfgang Schorlau keine Krimis (nur sind die Bücher von Schorlau, mit Verlaub, Standardwerke kritischer deutscher Gegenwartsliteratur), weiß aber, dass ich mich um den Commissario Montalbano nicht herummogeln darf. Es wäre eine Art Sakrileg, nicht auf die Erfolgsreihe von Andrea Camillieri  hinzuweisen. Wer also in die südöstlichen sizilianischen Barocklandschaften reist, wie wir das tun und sich mit seinem Montalbano präpariert hat, wird Orte und Landschaften wiedererkennen.


Wenn Sie möchten, könnnen Sie hier den Katalog für 2019 bestellen oder sich für die Reisen 2019 vormerken lassen. Klicken Sie:
http://www.erdeundwind.de/kontaktformular.html


Referenzen